Knochenaufbau für den nötigen Halt Ihres Implantates

Ein Implantat kann Ihnen nur als Basis für sicheren Zahnersatz dienen, wenn es im Kieferknochen genügend Halt findet.

Doch in manchen Fällen reicht das Knochenangebot bei unseren Patienten nicht aus. Das muss aber nicht das Ende des Traumes vom genussvollen Leben mit Implantaten sein. Wir können Knochen wieder aufbauen – schonend und sicher!

Methoden des Knochenaufbaus

Für den Knochenaufbau kommen verschiedene Methoden in Frage:

  • Knochenaugmentationen
    Fehlt es an Knochensubstanz im Kiefer, können wir vor oder während der Implantation einen Knochenaufbau mit körpereigenem oder synthetischem Ersatzmaterial durchführen.
  • Sinuslift
    Mit dem sogenannten Sinuslift verstärken wir die Knochenschicht im Bereich des seitlichen Oberkiefers. In der Regel kann der Sinuslift während der Implantation erfolgen.
  • Weichgewebsaugmentationen
    Im Bereich der Implantate können wir zudem die Schleimhaut rekonstruieren bzw. ergänzen, um ein ästhetisch anspruchsvolles Ergebnis zu erreichen. Die Weichgewebsaugmentation kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn sich das Zahnfleisch bereits weit zurückgezogen hat.

Ob Ihr Kiefer Implantaten genügend Halt bietet, finden wir mit Hilfe von modernen bildgebenden Verfahren heraus. Die Digitale Volumentomographie (DVT) ermöglicht es uns, Ihren Kiefer in 3D-Aufnahmen wiederzugeben. So machen wir uns vor dem Eingriff ein genaues Bild, um Ihnen die eigentliche Behandlung so angenehm wie möglich zu machen.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten des Knochenaufbaus in unserer Praxis: 0261 17450.